News

04.07.2019

Coburger Studierende pimpen Bürgerschule in Sonneberg

„Pimp up my school – Schule kreativ und wertschätzend gestalten“- so heißt eines der 39 Projekte im Projekt „Der Coburger Weg“, in denen sich Studierende der Hochschule Coburg engagieren. Worum geht’s? Es geht um die Bürgerschule in Sonneberg. Genauer: Studierende der Fachdisziplinen „Innenarchitektur“ und „Soziale Arbeit“ helfen Flure und Treppenhäuser der Schule einladender und lebensweltgerecht zu gestalten. Und das zusammen in einem Partizipationsprojekt gemeinsam mit den Schülern. Zuerst geht’s ans gemeinsame Planen und Umsetzen.

06.06.2019

Aktionstag würdigt Engagement von studentischen Tutorienarbeit

Studierende, die ihre Kommiliton*innen im Studium unterstützen, sind ein wichtiger Teil des Hochschullebens. Sie helfen nicht nur bei den ersten Schritten an der Hochschule, sondern auch auf fachlicher Ebene. Beim ersten Tag der Tutorienarbeit wird dieses Engagement gewürdigt.

05.06.2019

Ein seltener Blick hoch hinaus ins „Hohe Haus“ der Veste Coburg

Welcher Coburger kennt sie nicht – die Veste Coburg. Ein „massives“ Wahrzeichen unserer Stadt. Aber wer kennt sie auch genauer? Studierende der Architektur und des Bauingenieurwesens der Hochschule Coburg hatten vergangene Woche eine die Möglichkeit, die Holzkonstruktion eines Dachstuhls der Veste unter die Lupe zu nehmen – einen Ort, den selbst die eingesessen Coburger wohl selten zu Gesicht bekommen. Zusammen mit Jonas Schmidt (Dozent an der Fakultät Design an der Hochschule Coburg), der das Seminar „Holzbau in der Praxis“ leitet, ging es ins hoch hinaus ins „Hohe Haus“.

27.05.2019

EnergieEffizienzChallenge – über den Hintergrund zur „Schamottenburg“ und zum“Thermomyx“

Die Energieeffizienz Challenge hat den Wettbewerb „Solar-Decathlon“ in kleinem Maßstab zwischen vier verschiedenen Teams innerhalb der Hochschule Coburg nachempfunden. Kleine „Gebäude“ mit einem vorgegebenen Volumen von etwa 1 m³ wurden geplant, gebaut und über Winter im Freien unter realen Klimabedingungen getestet und beobachtet. Am Ende wurden die Sieger in unterschiedlichen Wertungskategorien festgestellt.

23.05.2019

„Indien in Coburg“ als diesjähriges Motto des Friedrich-Rückert-Preises

„Indien in Coburg“ – der Name dieses Seminars der Hochschule wurde in diesem Jahr zum Motto des Friedrich-Rückert-Preises. Erstmals waren Studierende aus mehreren Studiengängen an der Preisverleihung beteiligt. Sie erarbeiteten eine Posterausstellung, die beim offiziellen Festakt der Stadt Coburg am 16. Mai und bei der Lesung im Coburger Kunstverein am folgenden Tag präsentiert wurde.

21.05.2019

„Holzbau in der Praxis“: Studierende lernen von den Profis

„Holzbau in der Praxis“ – so nennt sich eines der 39 interdisziplinären Projekte im Rahmen des Projekts „Der Coburger Weg“ an der Hochschule Coburg. Studierende der Architektur und des Bauingenieurwesens hatten vergangene Woche die Gelegenheit, die Be- und Verarbeitung von Holz in einem der ältesten Hochbaubetriebe in Deutschland „live“ zu erleben.

29.04.2019

„Schamottenburg“ trotzt „Thermomyx“

Studierende der Hochschule Coburg haben vier Modellhäuser gebaut, die nur mit einer Glühbirne geheizt werden. Vier Monate mussten sie sich bei Wind und Wetter bewähren. Das Modell mit der besten Energiebilanz gewinnt. Jetzt stehen die Sieger fest.

24.04.2019

Neue Impulse für die Fachlehre

An der Hochschule Coburg gehört die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Anfang an zu den wichtigsten Zielen. Als Leiterin des QPL-Projekts „Coburger Weg“ befasst sich Prof. Dr. Birgit Enzmann unter anderem mit der Qualitätssicherung und Verstetigung interdisziplinärer Lehrangebote.

18.04.2019

Save the Date: Wissenschaftliches Arbeiten lernen und lehren (Symposium am 11. und 12. November 2019)

„Wissenschaftliches Arbeiten?! Das brauch ich nicht, denn ich will schließlich in die Praxis!“ Ähnliche Aussagen hört man gerade an HAWs nicht selten. Wissenschaftliches Arbeiten zählt in der Regel zu den unbeliebten Pflichtveranstaltungen: Von Studierendenseite wird das Thema oft auf richtiges Zitieren verkürzt. Das Verfassen von wissenschaftlichen Texten scheint vor allem guten Noten zu dienen. Die Relevanz für das spätere Berufsleben, sowie für den Umgang mit wissenschaftlichen Erkenntnissen in der Wissensgesellschaft wird als gering eingeschätzt. Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich das Symposion mit den Themenfeldern „Wissenschaftliches Arbeiten lehren“, „Wissenschaftliches Arbeiten in den Disziplinen“ sowie der Frage nach „Wissenschaftlichem Arbeiten als (nicht)notwendige Schlüsselkompetenz“.

12.04.2019

Auf der Suche nach kreativen Ideen – Innovationsfonds startet in neue Runde!

Lehrende und Studierende der Hochschule Coburg aufgepasst! Lust auf eine Förderung bis zu 10.000€? Wenn Ihr kreative Ideen für innovative Lehr-Lernformate, eine bessere Betreuung der Studienrenden und neue praxisorientierte Prüfungsformen habt, dann bewerbt Euch bis zum 26.05.2019

1 2 3 17