News

„Holzbau in der Praxis“: Studierende lernen von den Profis

Holzbau, Praxis, Fyler, Dachtragwerke, Holzhallen, Holzbrücken, Verbindungen

Holzbau in der Praxis: Die Firma Fyler in Sonnefeld verleimt Hölzer zu großen Komponenten

„Holzbau in der Praxis“ – so nennt sich eines der 39 interdisziplinären Projekte im Rahmen des Projekts „Der Coburger Weg“ an der Hochschule Coburg. Studierende der Architektur und des Bauingenieurwesens hatten vergangene Woche die Gelegenheit, die Be- und Verarbeitung von Holz in einem der ältesten Hochbaubetriebe in Deutschland „live“ zu erleben. In Sonnefeld besteht seit 360 Jahren die Firma Feyler. Peter Flyer leitet die Firma in 12. Generation. Dieser begrüßte persönlich die Projektteilnehmer und erzählte, dass seit 1961 Holzleimbauteile hergestellt werden. Die Brettschichtkomponenten wären vielfältig einsetzbar und kämen bei der Erstellung von Produktions- und Lagerhallen oder Einkaufsmärkten zum Einsatz. Das Leistungsangebot umfasse zusätzlich die Erstellung von Sonderbauteilen wie Satteldachträger, Fischbauchträger, Gelenkrahmenträger und Bogenbinder.

Mit vielen Tipps unterstütze er das eigentliche Ziel der Studierenden. Ihr Projekt in diesem Semester hat zum Ziel, unter der Leitung von Jonas Schmidt (Dozent an der Fakultät Design) ein Holztragwerk zu entwerfen und zu modellieren. In der Führung durch die Produktionsstätte konnten sie sich einen Überblick über die täglich anfallenden Arbeiten zur Herstellung der Brettschichtkomponenten wie das Zuschneiden, Hobeln, Leimen und Pressen der Bretter verschaffen. Gemäß dem Titel des Projekts „Holzbau in der Praxis“ war es den Projektteilnehmer möglich, ihr Wissen über Holzkonstruktionen wie Dachtragwerke, Holzhallen, Holzbrücken und Verbindungen im Holzbau zu vertiefen. Zuvor hatten sich die Studierenden bereits zum Thema Holz in einer Exkursion zusammen mit den Bayrischen Staatsforsten im Rödentaler Wald näher informiert. Bevor es aber ans eigenständige Konstruieren und Modellieren geht, nehmen die Studierenden noch die Holzkonstruktion des Dachstuhls der Veste Coburg etwas genauer unter die Lupe – ein Ort, den selbst die eingesessen Coburger wohl selten zu Gesicht bekommen.

Weitere Bilder und Infos zum Bericht finden Sie in unserem Facebook-Auftritt.

Verfasst von Anne Bühling, Studentin der Industriewirtschaft, Faktultät Wirtschaftswissenschaften