Externe wissenschaftliche Begleitung

Das Projekt "Der Coburger Weg" endete am 31. Dezember 2020. Diese Seite zeigt den Stand zum Zeitpunkt des Projektabschlusses und wird nicht mehr aktualisiert.

Jun.-Prof. Dr. habil. Sebastian Lerch und Maresa Getto M.A. (AG Erwachsenen- und Weiterbildung der Johannes Gutenberg-Universität Mainz) unterstützten von 2016 bis 2018 das Projekt „Der Coburger Weg“ bei der Entwicklung didaktischer Methoden für die interdisziplinären Lehr-Lern-Formate. Auf Basis einer umfassenden Literaturrecherche und einer Bestandsaufnahme wurden soziale und personale Kompetenzen erprobt, reflektiert und weiterentwickelt.

Zentrale Fragen waren dabei, welche Methoden sich in besonderer Weise für interdisziplinäre Lehrveranstaltungen eignen und inwiefern diese zu den Lehr-Lern-Kulturen der jeweiligen Studiengänge passen.

Vorgehen und Umsetzung
Das didaktische Design und Evaluationskonzept sah abwechselnd theoretisch und praktisch fokussierte Phasen vor. Aktuelle Erkenntnisse erziehungswissenschaftlicher Debatten sind in die Workshops mit Lehrenden eingeflossen. Spezifische Bedarfe an der Hochschule Coburg wurden gemeinsam ermittelt und von den Lehrenden im Anschluss erprobt. Ein kontinuierlicher Austausch spiegelte das partizipative Selbstverständnis der externen wissenschaftlichen Projektbegleitung wider.

Die gewonnenen Ergebnisse werden anschließend in Form von Handlungsempfehlungen für die Lehrenden auf der hochschuleigenen Lernplattform bereitgestellt.

Ansprechpartner*in
Jun.-Prof. Dr. habil. Sebastian Lerch
Juniorprofessur für Lebenslanges Lernen
Tel: +49 (0) 6131-39-26619
E-mail: selerch@uni-mainz.de

[Vita]

Maresa Getto, M.A.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

[Vita]