Publikationen

Interdisziplinäres Handeln an der Hochschule Coburg

Interdisziplinäres Handeln

Wenn interdisziplinäres Handeln in der Lehre verankert wird, dann können Asymmetrien zwischen komplexen Herausforderungen in der Gesellschaft (bzw. im Beruf) und hochspezialisierten, disziplinären Studiengängen überwunden werden. Interdisziplinäres Handeln fördert als Bildungsmoment ein ganzheitliches akademisches Können.

An der Hochschule Coburg wird interdisziplinäres Handeln durch unterschiedliche, rahmengebende Elemente realisiert: Neben einzelnen Seminaren ist interdisziplinäres Studieren an der Hochschule Coburg in vier fakultätsübergreifenden Modulen (24 ECTS) in zehn Studiengängen curricular verankert. Hochschuldidaktische Fort- und Weiterbildungen für die Lehrenden in diesem Bereich sind durch regelmäßige Angebote gesichert. Darüber hinaus fördert ein Innovationsfonds des Coburger Wegs im Umfang von 35.000 Euro pro Semester innovative Lehr-, Lern- und Prüfungsformate und somit auch die Verbreitung des interdisziplinären Lehr- und Lernansatzes an der gesamten Hochschule. Durch eine Evaluation der vier interdisziplinären Module mit Datenerhebung, Aufbereitung, Präzisierung und Interpretation der Ergebnisse wird das interdisziplinäre Handeln in Lehr- und Lernformaten gemeinsam reflektiert. Selbstverwaltende Gremien steuern die Weiterentwicklung und Institutionalisierung des interdisziplinären Handelns.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag in diesem Dokument:

Zum Download hier klicken!