Events

08. Apr 2019 Prokrastination stoppen – Jetzt starten! (Psychologische Studierendenberatung)

Lernstrategien, Prokrastination, Gedächtnis, Konten im Kopf, Gedanken, Prüfungsangst, Work-Life-Balance, Prüfungsstress bewältigen, Prüfungen , Lernen, Zeitmanagement,

Kommt Ihnen das bekannt vor? Die Prüfung rückt immer näher und näher, mit der Seminararbeit sollten Sie schon längst begonnen haben und Sie beschäftigen sich erst mal mit Dingen wie Putzen, Spülen, Fernsehen, Internetsurfen. Die Zeit wird knapper und knapper. Der Druck wird immer größer… Prokrastination ist die wissenschaftliche Bezeichnung für pathologisches Aufschiebeverhalten und ist eine ernstzunehmende Arbeitsstörung, die sowohl private Alltagsaktivitäten als auch schulische, akademische und berufliche Tätigkeiten betreffen kann.

Die Folgen der Prokrastination sind zwar in vielen Fällen ähnlich, aber es gibt verschiedene prokrastinationsfördernde Faktoren: Probleme in der Prioritätensetzung, mangelnde oder unrealistische Planung, Schwierigkeiten in der Abgrenzung gegen alternative Handlungstendenzen, Defizite im Zeitmanagement oder in der Konzentrationsfähigkeit, Abneigung gegen die Aufgabe, Angst vor Versagen oder Kritik, Fehleinschätzungen der Aufgabe oder der eigenen Anstrengungsbereitschaft und Leistungsfähigkeit

Im Workshop sollen Techniken zum Umgang mit prokrastinationsfördernden Faktoren vorgestellt werden.

Referent: Dipl.-Psych. Sabine Volkmar, Psychologische Studierendenberatung

08.04.2019 | 16.00 – 18.00 Uhr |Raum 10 – 135

Format: Workshop

Teilnehmeranzahl: 15 Teilnehmer*innen

Anmeldung: Sabine Volkmar (Tel: 505)