News

Gesellschaftliches Engagement in Zeiten von Corona

Corona, Engagement, Gesellschaft, Hochschule Coburg, Lehre, Netzwerk, Service Learning​

Dipl. Päd. (Univ.) Sonja Lehmann ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Team Didaktik und Medien und Beauftragte für Service Learning an der Hochschule Coburg

„Einer der Leitlinien der Hochschule Coburg folgend, wurde auch im ersten Halbjahr 2020 eine Vielzahl an Service-Learning-Projekten durchgeführt, sowohl im Coburger-Wegs-Modul „Interdisziplinäres Projekt“ als auch in den Fakultäten. Diese Projektformate, die wissenschaftliche Ausbildung und Kompetenzentwicklung mit gesellschaftlichem Engagement von Studierenden verbinden, gehen also trotz der Corona-Pandemie weiter, werden aber durch die aktuelle Lage und die damit verbundene Umstellung auf digitale Lehre vor neue Herausforderungen gestellt. Aufgrund des Infektionsrisikos und des geltenden Kontaktverbotes können keine Praxiseinsätze und Aktionen in den Partnerorganisationen umgesetzt werden. Ein Austausch der Studierenden mit Ansprechpartner*innen in der Praxis ist zudem stark abhängig von deren Digitalkompetenzen. Allerdings gibt es auch viele positive Rückmeldungen der Lehrenden, die beispielsweise die ernsthafte Arbeit der Studierenden an den jeweiligen Themen loben.

Ein hochschulübergreifender und kollegialer Austausch ist in der aktuellen Situation bedeutsamer denn je, um sich über Tools und Möglichkeiten von Service-Learning-Projekten während und nach der Krise auszutauschen. Um dies zu fördern, hat das Hochschulnetzwerk Bildung durch Verantwortung e. V. mehrere Live-Workshops ins Leben gerufen, in denen sich Lehrende und Koordinator*innen hochschulübergreifend über gelungene Projektbeispiele in Zeiten des Corona-Wandels austauschen können. Die Teilnahme über Zoom ist kostenfrei. Zudem werden auf der Website des Netzwerks Ideen und Maßnahmen anderer Hochschulen zur Umsetzung von Service Learning vorgestellt, u. a. eine „Community Toolbox“ der University of Kansas, ein global genutztes Instrumentarium für die Entwicklung regionaler zivilgesellschaftlicher Initiativen.

Bei Fragen zur Ausgestaltung von Projekten der Hochschule Coburg stehe ich den Kolleg*innen gerne als Ansprechpartnerin zur Verfügung!“

 

Dipl. Pädagogin (Univ.) Sonja Lehmann, verfasst von Franziska Koch M.A., Marketing und Kommunikation, Der Coburger Weg, Hochschule Coburg