News

„Unseren Lehrenden und Studierenden gebührt mein großer Respekt!“

Silke Heling koordiniert die vier interdisziplinären Module im Coburger Weg. Aufgrund der Corona-Pandemie und den damit einhergehenden Herausforderungen in der Durchführung von Hochschullehre war dieses Sommersemester in vielerlei Hinsicht besonders. Ihr Resümee im Wortlaut.

„Prägendes Thema dieses Sommersemesters 2020 war natürlich die Corona-Pandemie. Um unsere Lehrangebote überhaupt durchführen zu können, mussten sie von Präsenz- auf Onlinelehre umgestellt. Doch allen Lehrenden in den interdisziplinären Modulen ist es hervorragend gelungen, sich schnell und vor allem unkompliziert darauf einzustellen. An dieser Stelle ein großes Dankeschön, denn es erfüllt mich mit Freude und verdient meinen höchsten Respekt und meine Anerkennung, dass in diesen bewegten Zeiten alle unsere Studierenden ihre Lehrveranstaltungen zumindest virtuell besuchen konnten. Besonders hervorheben möchte ich die Lehrbeauftragten, die sehr engagiert ihre Lehre bestritten. Und auch unsere Studierenden haben sich problemlos auf die neue Lernumgebung eingelassen und waren engagiert bei der Sache. Eine Herausforderung für manche Lehrende waren jedoch die schwarz gekachelten Bildschirme, die sie, mal mehr mal weniger, in den Onlineveranstaltungen vor sich sahen. Daher wünsche ich mir von Seiten der Studierenden noch ein wenig mehr die Bereitschaft, sich in virtuellen Lehrräumen auch mit Bild und Ton zu zeigen, sofern ihnen das technisch möglich ist. Denn so ergibt sich mehr Nähe, mehr Miteinander beim Arbeiten an gemeinsamen Themen. Und auch die Dozent*innen sind dankbar, dass sie, wie in Präsenzveranstaltungen auch, direkt in ein Gespräch mit ihren Studierenden treten zu können. So genutzt, ersetzen virtuelle Treffen reales Zusammenkommen sicherlich nicht 1:1. Wenn wir aber in den letzten Monaten etwas gelernt haben, dann ist es, dankbar zu sein für die Möglichkeiten, die sich uns technisch bieten und uns manches Mal vielleicht auch etwas positiv überraschten. Denn selbst Projekte und Seminare, die beispielsweise aufgrund hoher Praxisanteile zunächst nicht digital durchführbar schienen, wurden letztlich in virtuelle Settings überführt.

Mein Resümee dieses besonderen Sommersemesters 2020 lautet daher: Es war herausfordernd, aber alle Beteiligten haben das Bestmögliche daraus gemacht! In diesem Sinne wünsche ich allen Lehrenden und Studierenden unserer Module erholsame und vor allem gesunde Semesterferien!“

Verfasst von Franziska Koch M.A., Marketing und Kommunikation, Der Coburger Weg, Hochschule Coburg