Dipl.-Psych. Sabine Volkmar – Vita

Kopfsache, Mut, Pychologische Studierendenberatung

Sabine Volkmar, Jahrgang 1980, absolvierte ein Diplom-Studium für Psychologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und ein Diplom-Studium für Psychogerontologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Von 2005-2008 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Julius-Maximilian-Universität Würzburg am Lehrstuhl für Medizinische Psychologie und Psychotherapie tätig und arbeitete in verschiedenen wissenschaftlichen Projekten im Bereich Rehabilitationsforschung mit. Zudem übernahm sie Lehrveranstaltungen zum Thema Arzt-Patient-Kommunikation.
Von 2008 bis 2011 war Frau Volkmar als Psychologin an der Schön-Klinik Bad Staffelstein an dem Aufbau einer gerontopsychosomatischen Spezialstation beteiligt und entwickelte psychosomatische Behandlungskonzepte. Neben diversen fachspezifischen Publikationen stellte sie die Behandlungserfolge auf verschiedenen wissenschaftlichen Kongressen vor. Anschließend übernahm sie bis 2016 als Stations-Psychologin die Entwicklung eines Gruppenkonzepts für die psychosomatische Klinik der Sozialstiftung Bamberg. Seit 2008 absolviert Sabine Volkmar die Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin.
Als wissenschaftliche Mitarbeiterin übernimmt sie im „Coburger Weg“ die psychosoziale Beratung und unterstützt die Säule COQualifikation.