Dr. Regina Graßmann – Publikationen

Monografien/Sammelbände

Graßmann, R. (2011). Zwei- und Mehrsprachigkeit bei Integrationskursteilnehmern. Eine sprachbiografische Analyse. Europäische Hochschulschriften. Frankfurt a. M.: Peter Lang Verlag

HerausgeberInnenwerke

Graßmann, R. (2018). Die Schreibübung in den Natur- und Ingenieurwissenschaften. In: Krahl, J.& Löffl, J. (Hrsg.). Interdisziplinäre Forschungsreihe „Zwischen den Welten“ (Band 14).

Graßmann, R. (2016). Interdisziplinäre Konzepte: Akademisches Schreiben in den Natur- und Ingenieurwissenschaften. Coburger Reihe, Bd. 1, Coburg: Aumann (gemeinsam mit Michael Lichtlein)

Aufsätze

Graßmann, R. (i.V. 2018). Interdisciplinary Academic Literacies – Warum das Schreiben in der Fachdisziplin ein Vehikel für Schreibforschung sein kann. In: Forschung für die Schreibdidaktik: Voraussetzung oder institutioneller Irrweg?‘. In: Forschungsperspektive Schlüsselqualifikation (Band 1). Langemeyer, I. & Scherer, S. et al. (Hrsg.) (i.V. 2018). Weinheim: Beltz Juventa.

Graßmann, R. (2018). „Modelle in der Sprachwissenschaft: Perspektiven auf das Schreiben“. In: Fuchs, B. & Holtorf, C., Spiller, C (Hrsg.). Modelle die die Welt bedeuten. Wie Wissen entsteht. Bamberg: Erich Weiß Verlag. S. 31-35.

Graßmann, R. & Knorr, M. (2018): „Vom Reden zum Schreiben – Einsichten in das dialogische Prinzip im naturwissenschaftlichen Seminar“. In: Graßmann, R. (Hrsg.). Die Schreibübung in den Natur- und Ingenieurwissenschaften. In: Krahl, J., Löffl, J. (Hrsg.). Interdisziplinäre Forschungsreihe „Zwischen den Welten“ (Band 14). S. 47-65.

Graßmann, R. (2016). „EinBlick in die Schreibwerkstatt des BA-Studiengangs Innenarchitektur“. E-Journal „Sprache für die Form“ [Online Publikation, abrufbar unter: http://www.designrhetorik.de/ein-schreibdidaktisches-konzept-fuer-innenarchitekten/ (11.03.17)]

Graßmann, R. (2016). „Akademisches Schreiben in der Fachdisziplin – Schreibarrangements für L2-Lerner“. In: Bonazza, R./Rahe, S./Welzel, T. (Hrsg.): Unterstützung von L2-Schreibkompe-tenzen an deutschen Universitäten: Englisch und Deutsch als Fremd-oder Zweitsprache. Tagungsband zum Symposium Universität Osnabrück 2015: Supporting L2 Writing Competences at German Universities: German and English as second or foreign languages [Online Publikation, abrufbar unter: Gesellschaft für Schreibdidaktik und Schreibforschung http://www.schreibdidaktik.de/images/ publikationosnabrueck.pdf (11.03.17)]

Graßmann, R. (2016). Bindungen in formalen und natürlichen Sprachen. In: Krahl, J., Löffl, J. (Hrsg.). Interdisziplinäre Forschungsreihe „Zwischen den Welten“, Bindungen (Band 5), S. 83-96. (gemeinsam mit Ralf Reißing)

Graßmann, R. (2016). Schreiben im Seminar- Ein Konzept fachspezifischer und fachüber-greifender Förderung wissenschaftlicher Schreibkompetenzen im Bachelorstudium. In: Waldherr, F., Walter, C. (Hrsg.). Tagungsband zum Forum der Lehre an der Hochschule Coburg, 29. April 2016 (DiZ).

Graßmann, R. (2016). Wissenschaftliches Schreiben im Studiengang Elektrotechnik. In: Hirsch-Weber, A./Scherer, S. (Hrsg.). Wissenschaftliches Schreiben in Natur- und Ingenieurwissenschaften. Neue Herausforderungen für die Schreibforschung. Wiesbaden: Springer, S. 121-141

Graßmann, R. (2016).Schreiben im Labor – Überlegungen zum akademischen Schreiben in den Natur- und Ingenieurwissenschaften. In: Graßmann, R., Lichtlein, M. (Hrsg.).Interdisziplinäre Konzepte: Akademisches Schreiben in den Natur- und Ingenieurwissenschaften. Coburger Reihe, Band 1, S. 130-147.(gemeinsam mit Markus Knorr)

Graßmann, R. (2015). Faszinierende Vielfalt – Auf der Suche nach den Universalien der Sprachen. In: Krahl, J., Löffl, J. (Hrsg.). Interdisziplinäre Forschungsreihe „Zwischen den Welten“, Strömungen (Band 2), S. 77-95.

Graßmann, R. (2013).Prüfungsvorbereitung A2, A2/B1 und B2 im DaF/DaZ-Unterricht. In: Clalüna, M./Tscharner, B. (Hrsg.): Beurteilen im DaF-/DaZ-Unterricht. Testen-Evaluieren-Prüfen, Akten der Vierten Gesamtschweizerischen Tagung für Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer (29.und 30.Juni 2012), Universität Bern, S. 117-122.

Graßmann, R. (2011). Zwei- und Mehrsprachigkeit in Integrationskursen – Ressource oder Herausforderung für Lehrkräfte. In: Theorie und Praxis. Österreichische Beiträge zu Deutsch als Fremdsprache, Bd. 14/2011, S. 17-27.

Graßmann, R. (2010). Handlungsorientierung und Binnendifferenzierung im studienbegleitenden Fremdsprachenunterricht DaF- AG 5 Mehrsprachigkeit und Teilkompetenzen – AKS-Tagungsband, S. 140-146.

Graßmann, R. (2009). Übungstypologien, Arbeitsanweisungen und Sozialformen im DaZ-Unterricht. In: Kaufmann, S./Zehnder, E./Vanderheiden, E./Frank, W..(Hrsg.). Fortbildung für Kursleitende Deutsch als Zweitsprache, Band. 3, Ismaning, Hueber, S. 1-37.   (gemeinsam mit Susan Kaufmann)

Graßmann, R. (2008). Evaluation im DaZ-Unterricht. In: Kaufmann, S./Zehnder, E./Vanderheiden, E./Frank, W. (Hrsg.):Fortbildung für Kursleitende Deutsch als Zweitsprache, Bd. 3, Ismaning, Hueber, S. 240-263.

Graßmann, R. (2007). Was müssen DaF/DaZ-Lehrende können? Anforderungen des Rahmencurriculums zur Lehrkräftequalifizierung Deutsch als Zweitsprache. In: DaF Brücke. Zeitschrift der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer Lateinamerikas 9/2007, S.12-16.

Rezensionen

2019
Tosic, J. (2018) Schreiben im Designstudium. Opladen &Toronto, Barbara Budrich. (i.V.).

2018
Tschirner, E. & Bärenfänger, O.,Möhring, J. (Hrsg.)(2016). Deutsch als fremde Bildungssprache: Das Spannungsfeld von Fachwissen, sprachlicher Kompetenz, Diagnostik und Didaktik. Tübingen: Stauffenburg (Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Schriften des Herder-Instituts/SHI 7). In: INFO DAF 2018 (2-3), S. 383-388. [Online available: https://www.degruyter.com/view/j/infodaf.2018.45.issue-2-3/infodaf-2018-0062/infodaf-2018-0062.xml?format=INT] (30.05.18).

2017

Michalak, M./Lemke, V./Goeke, M. (2015). Sprache im Fachunterricht: Eine Einführung in Deutsch als Zweitsprache und sprachbewussten Unterricht. Tübingen, Narr. In: INFO DaF – FÜR SIE GELESEN, 44. Jahrgang/2017, Heft 2/3. (i.V.).

Schmölzer-Eibinger, S./Thürmann, E. (Hrsg.) (2015). Schreiben als Medium des Lernens: Kompetenzentwicklung durch Schreiben im Fachunterricht. Münster, Waxmann, (Fachdidaktische Forschungen, 8). In: FÜR SIE GELESEN, 44. Jahrgang/2017, Heft 2/3. (i.V.).

2016
Petersen, I. (2014). Schreibfähigkeit und Mehrsprachigkeit. Berlin: de Gruyter (DaZ-Forschung [DaZ-For], 5). In: FÜR SIE GELESEN, 43. Jahrgang/2016, Heft 2/3, S. 319-323. [Online available: http://www.daf.de/archiv.htm (26.06.16).

2012
Hartkopf, D.(2010): Der Orientierungskurs als neues Handlungsfeld des Faches Deutsch als Zweitsprache, Münster, New York, München, Berlin, Waxmann, in: FÜR SIE GELESEN, 39. Jahrgang/2012, 234-238.

Ikonomu, D.M. (2010): Regeln und kein Ende. Mehrsprachigkeit funktioniert anders: Plädoyer gegen die Künstlichkeit im Fremdsprachenunterricht,  in: FÜR SIE GELESEN, 39. Jahrgang/2012, 254-258.

2011
Hu, A./Byram,M.(2009): Interkulturelle Kompetenz im fremdsprachlichen Unterricht. Modelle, Empirie, Evaluation, Tübingen, Narr, in: FÜR SIE GELESEN, 38. Jahrgang/2011, 260-266.

2008
Kniffka, G./Siebert-Ott,  G. (2007): Deutsch als Zweitsprache.Lehren und lernen. Paderborn: Schönigh,   in: FÜR SIE GELESEN, 35. Jahrgang/2008, 248-251.

2006
Müller et al.:Lehrwerk Optimal A1-B1,Langenscheidt (2004, 2005), in: aks FuH, 78/2006, 95-99.

Zur Vita
Zu den Vorträgen und Workshops